Sie sind hier: Home > Regional >

Sicherheitskreise: Täter legte Sprengsätze vor Synagoge

Halle (Saale)  

Sicherheitskreise: Täter legte Sprengsätze vor Synagoge

09.10.2019, 17:48 Uhr | dpa

Sicherheitskreise: Täter legte Sprengsätze vor Synagoge. Polizei fährt zum Einsatzort

Polizei fährt zum Einsatzort. Foto: Sebastian Willnow/zb/dpa (Quelle: dpa)

Bei dem Angriff in Halle/Saale legte ein Täter auch selbstgebastelte Sprengsätze vor der Synagoge ab. Der Täter habe versucht, in die Synagoge einzudringen, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Sicherheitskreisen. Es seien dabei mehrere Schüsse gefallen.

Medienberichte, wonach damit das Schloss der Synagoge aufgeschossen werden sollte, blieben zunächst unbestätigt. Am Mittwochmittag waren zwei Menschen erschossen worden. Ein weibliches Opfer sei vor dem jüdischen Gotteshaus von den tödlichen Schüssen getroffen worden, erfuhr die dpa weiter. Ob sie ein Zufallsopfer sei, sei unklar. Außerdem habe es einen männlichen Toten im oder an einem Döner-Imbiss gegeben.

Nach den tödlichen Schüssen wurde ein Verdächtiger festgenommen. Weitere Täter sollten auf der Flucht sein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal