Sie sind hier: Home > Regional >

Halle: Sachsens Ministerpräsident Kretschmer "erschüttert"

Halle (Saale)  

Halle: Sachsens Ministerpräsident Kretschmer "erschüttert"

09.10.2019, 20:03 Uhr | dpa

Halle: Sachsens Ministerpräsident Kretschmer "erschüttert". Michael Kretschmer (CDU)

Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident in Sachsen spricht mit Journalisten. Foto: Kay Nietfeld/dpa (Quelle: dpa)

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat mit Entsetzen auf die tödlichen Schüsse und den Angriff auf die Synagoge in Halle/Saale in Sachsen-Anhalt reagiert. "Die schrecklichen Ereignisse haben mich zutiefst erschüttert", sagte er am Mittwoch in Dresden. Die Gedanken seien bei den Familien der Toten und Verletzten. "Hass, Rassismus und Gewalt haben keinen Platz in unserer Gesellschaft", sagte er und forderte dazu auf, sich "dem entschieden entgegenzustellen". Bei Angriffen mitten in Halle/Saale waren am Mittwoch vor einer Synagoge und in einem Döner-Imbiss zwei Menschen erschossen worden. Ein Täter mit Stahlhelm und Stiefeln scheiterte am Mittag mit dem Versuch, mit Waffengewalt die Synagoge zu stürmen. In dem Gotteshaus feierten zu dem Zeitpunkt 70 bis 80 Menschen den höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal