Sie sind hier: Home > Regional >

Für freie Forschung und Lehre: Uni schreibt Preis aus

Potsdam  

Für freie Forschung und Lehre: Uni schreibt Preis aus

10.10.2019, 14:52 Uhr | dpa

Zum vierten Mal hat die Universität Potsdam den Voltaire-Preis "für Toleranz, Völkerverständigung und Respekt vor Differenz" ausgeschrieben. Mit der seit 2017 verliehenen Auszeichnung werden Wissenschaftler geehrt, die sich in besonderer Weise für die Freiheit von Forschung und Lehre sowie das Recht auf freie Meinungsäußerung eingesetzt haben, wie die Uni am Donnerstag mitteilte. Bis zum 10. November können Vorschläge für die mit 5000 Euro dotierte und von der Friede Springer Stiftung finanzierte Auszeichnung eingereicht werden.

"Der Auswahlprozess der vergangenen Jahre hat gezeigt, in wie vielen Ländern die Freiheit von Forschung und Lehre gefährdet ist oder eben gar nicht (mehr) existiert", teilte der Präsident der Uni Potsdam, Oliver Günther, mit. Daher sei es umso wichtiger mit dem Preis ein Zeichen zu setzen.

Der Preis soll im Januar 2020 verliehen werden. Preisträger der vergangenen Jahre waren die türkische Sozialwissenschaftlerin Hilal Alkan (2017), die guatemaltekische Soziologin Gladys Tzul Tzul (2018) und der afghanische Philosoph Ahmad Milad Karimi (2019).

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal