Sie sind hier: Home > Regional >

65-Jähriger stirbt nach Rettung aus der Havel

Rathenow  

65-Jähriger stirbt nach Rettung aus der Havel

10.10.2019, 16:22 Uhr | dpa

65-Jähriger stirbt nach Rettung aus der Havel. Krankenwagen

Ein Rettungswagen mit Blaulicht fährt bei Regen über eine Straße. F. Foto: Silas Stein/dpa (Quelle: dpa)

Knapp zwei Wochen nach seiner Rettung aus der Havel ist ein 65-Jähriger gestorben. Er sei am Mittwoch in einem Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Mann sei am 27. September mit seinem Auto rückwärts von seinem Grundstück in Rathenow (Havelland) in den Fluss gefahren. Durch den Einsatz von zufällig anwesenden Polizisten und Rettungskräften konnte er aus dem Fahrzeug an Land gezogen und reanimiert werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal