Sie sind hier: Home > Regional >

Buxtehudes Leun fordert Selbstbewusstsein gegen Astrachan

Buxtehude  

Buxtehudes Leun fordert Selbstbewusstsein gegen Astrachan

11.10.2019, 12:58 Uhr | dpa

Buxtehude (dpa/lno) – Nach den Erfolgen im DHB-Pokal und in der Bundesliga gehen die Handball-Frauen vom Buxtehuder SV optimistisch in das Zweitrunden-Hinspiel um den EHF-Pokal. Gegner am Sonntag in der Halle Nord (15.00 Uhr) ist das Team aus Astrachan in Russland. "Wir sollten Selbstbewusstsein mitnehmen", sagte Trainer Dirk Leun. "Wir sollten uns auf das Spiel freuen und Lust auf Handball haben. Die Fans sollen ein tolles Spiel sehen und gut unterhalten werden." 

Leun lobte Russlands Meister des Jahres 2016. "Es ist eine physisch starke Mannschaft mit einem breiten Kader. Sie spielen sehr körperbetont in den Eins-gegen-eins-Situationen. Das wird eine große Aufgabe für uns. Die jungen Spielerinnen haben die Chance, sich zu beweisen", sagte Leun.

Eine Prognose wollte der Trainer vor dem ersten Duell nicht abgeben. "Das Weiterkommen wird in zwei Spielen entschieden, da werden wir alles dransetzen und gucken, wie weit wir kommen." Das Rückspiel findet am 19. Oktober in Russland statt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal