Sie sind hier: Home > Regional >

Viele kleine Kommunen haben keine E-Autos im Fuhrpark

Dessau-Roßlau  

Viele kleine Kommunen haben keine E-Autos im Fuhrpark

12.10.2019, 09:36 Uhr | dpa

Viele kleine Kommunen haben keine E-Autos im Fuhrpark. Elektroauto lädt an Ladestation

Ein Elektroauto wird an einer Ladestation geladen. Foto: Martin Gerten/dpa (Quelle: dpa)

In den Fuhrparks vieler kleiner Kommunen in Sachsen-Anhalt gibt es bislang keine elektrischen Autos. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. In Stendal etwa sei die E-Mobilität derzeit kein Thema, sagte ein Stadtsprecher. Auch im Fuhrpark von Sangerhausen gibt es nach Angaben der Stadt noch keine E-Mobile. Der Oberbürgermeister von Weißenfels, Robby Risch (parteilos), wolle mittelfristig ein E-Auto als Dienstwagen fahren, hieß es. Derzeit gebe es dort aber ebenfalls noch keinen elektrischen Wagen. In den größeren Städten des Landes wie Magdeburg, Halle und Dessau-Roßlau hingegen gehören bereits elektrisch angetriebene Fahrzeuge zur Flotte der Verwaltungen. Und in manchen Kommunen sollen es künftig noch mehr werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal