Sie sind hier: Home > Regional >

Koalitionsrunde berät über Tierwohl und Artenschutz

Potsdam  

Koalitionsrunde berät über Tierwohl und Artenschutz

14.10.2019, 01:53 Uhr | dpa

Koalitionsrunde berät über Tierwohl und Artenschutz. Bienen

Bienen auf einer Wabe. Foto: Sven Hoppe/dpa (Quelle: dpa)

Bei der Koalitionsrunde von SPD, CDU und Grünen über die Umwelt- und Landwirtschaftspolitik werden heute harte Verhandlungen erwartet. Umstritten waren in der Arbeitsgruppe besonders Maßnahmen zum Artenschutz bei Insekten und Vögeln sowie zum Tierschutz in den Großmastbetrieben. Die Grünen stehen hinter einer Volksinitiative der Naturschutzverbände, die für das Verbot von Pestiziden in Schutzgebieten und die Förderung von ökologischer Landwirtschaft eintritt. Dagegen fürchten SPD und CDU zu große Beschränkungen für die Betriebe.

Einig waren sich die Parteien in den Sondierungen in der Absicht, mit einem Gesetz den Erwerb von landwirtschaftlichen Flächen und Betrieben durch branchenfremde Investoren zu erschweren. Landeseigene Agrar- und Forstflächen sollen grundsätzlich nicht mehr verkauft werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal