Sie sind hier: Home > Regional >

Betrunkener wählt mehr als 30-mal grundlos Polizei-Notruf

Mörfelden-Walldorf  

Betrunkener wählt mehr als 30-mal grundlos Polizei-Notruf

14.10.2019, 17:40 Uhr | dpa

Betrunkener wählt mehr als 30-mal grundlos Polizei-Notruf. Polizeiauto im Einsatz

Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang. F. Foto: Lino Mirgeler/dpa (Quelle: dpa)

Ein betrunkener Mann hat innerhalb von wenigen Stunden mindestens 30-mal grundlos den Notruf der Polizei in Mörfelden-Walldorf gewählt. Er behauptete fälschlicherweise, jemand sei in seinen Keller eingebrochen und beschimpfte die Beamten am Telefon, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Die Beamten nahmen ihn schließlich am Sonntagabend vorübergehend in Gewahrsam. Der Mann ist inzwischen wieder auf freiem Fuß und hat sich bei den Beamten entschuldigt, so der Sprecher. Er habe bereits früher den Notruf missbraucht. Die Beamten ermitteln nun unter anderem wegen des Verdachts der Vortäuschung einer Straftat.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal