Sie sind hier: Home > Regional >

Nächtliche Fahrradtour mit Kettensägen endet in Prügelei

Stralsund  

Nächtliche Fahrradtour mit Kettensägen endet in Prügelei

14.10.2019, 17:48 Uhr | dpa

Nächtliche Fahrradtour mit Kettensägen endet in Prügelei. Blaulicht

Blaulichter leuchten auf den Dächern von Polizeifahrzeugen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein mutmaßlicher Fahrrad- und Kettensägendieb hat sich mit zwei Polizisten in Stralsund (Landkreis Vorpommern-Rügen) geprügelt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, sei der 37-Jährige einer Zivilstreife durch fehlendes Fahrradlicht und zwei am Lenker hängende Kettensägen aufgefallen. Als die Polizisten den Mann in der Nacht zum Sonntag kontrollieren wollten, sei dieser geflüchtet. Nach kurzer Verfolgung hätten die Polizisten den Mann gestellt, der sich aber so heftig mit Fußtritten und Schlägen gewehrt habe, dass beide Beamte verletzt worden seien. Nichtsdestotrotz hätten Sie den Mann in Gewahrsam nehmen können. Dabei stellten sie fest, dass das Fahrrad gestohlen worden war. Auch die Kettensägen dürften Diebesgut sein.

Gegen den Mann wurde Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Diebstahls erstattet. Ein Polizeibeamter wird wegen einer erlittenen Handverletzung mehrere Wochen ausfallen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal