Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Todesfällen: Keine Maßnahmen bei DHL Leipzig

Flughafen Leipzig/Halle  

Nach Todesfällen: Keine Maßnahmen bei DHL Leipzig

16.10.2019, 13:09 Uhr | dpa

Nach Todesfällen: Keine Maßnahmen bei DHL Leipzig. DHL

Pakettransporter von DHL. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach zwei Todesfällen in einem Hermes-Versandzentrum in Sachsen-Anhalt sind für die DHL-Mitarbeiter in Schkeuditz bei Leipzig keine besonderen Maßnahmen vorgesehen. Zum einen sei die Sicherheitsstufe im DHL Hub Leipzig als Luftfahrt-Drehkreuz immer sehr hoch, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Zum anderen hätten die Mitarbeiter dort wenig mit Privatpost zu tun.

Auf dem Gelände des Paketdienstleisters Hermes in Haldensleben - rund 140 Kilometer von Leipzig entfernt - waren am Dienstag zwei Mitarbeiter gestorben. Die Todesursachen sind derzeit noch nicht geklärt. Die Polizei ging zunächst von Zufällen aus. Zunächst war von einem weiteren schwer verletzten Mitarbeiter die Rede gewesen. Nach Angaben von Hermes-Geschäftsführer Andreas Stumpf erlitt er nicht zum ersten Mal einen epileptischen Anfall.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal