Sie sind hier: Home > Regional >

Zugstrecke Hamburg-Hannover vorübergehend gesperrt

Celle  

Zugstrecke Hamburg-Hannover vorübergehend gesperrt

17.10.2019, 08:37 Uhr | dpa

Die Zugstrecke zwischen Hamburg und Hannover ist am Donnerstagmorgen für rund zweieinhalb Stunden gesperrt worden. Die Züge des Fernverkehrs wurden über Rotenburg (Wümme) umgeleitet und es kam zu Verspätungen bis zu 40 Minuten, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn mitteilte. Zudem entfielen zwischenzeitlich die Halte in Lüneburg, Uelzen und Celle. Die Deutsche Bahn rechnete noch mit Folgeverspätungen am Morgen. Grund war den Angaben zufolge ein Notarzteinsatz am Bahnhof in Celle.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal