Sie sind hier: Home > Regional >

Starke Konkurrenz für Hamburger Bewerbung um Hockey-WM

Lausanne  

Starke Konkurrenz für Hamburger Bewerbung um Hockey-WM

17.10.2019, 16:27 Uhr | dpa

Hamburg hat im Kampf um die nächste Hockey-Weltmeisterschaft der Frauen starke Konkurrenz. Wie die Internationale Hockey-Föderation (FIH) am Donnerstag mitteilte, wollen auch Malaysia, Neuseeland und Spanien das Turnier ausrichten. Spanien hat zudem eine gemeinsame Bewerbung mit den Niederlanden abgegeben.

Die Entscheidung soll am 8. November am FIH-Sitz in Lausanne in der Schweiz fallen. Findet die WM auf der Nordhalbkugel statt, wird im Juli 2022 gespielt. Auf der Südhalbkugel würden die Titelkämpfe im Januar 2023 ausgetragen werden. Bei den Männern haben sich Belgien, Malaysia und Indien beworben.

Der Deutsche Hockey-Bund und die Hansestadt hatten Ende September ihre Bewerbung öffentlich gemacht. Die Spiele des Turniers würden in einer temporären Arena mit Plätzen für 10 000 Zuschauer stattfinden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal