Sie sind hier: Home > Regional >

OB Methling nach 14-jähriger Amtszeit verabschiedet

Rostock  

OB Methling nach 14-jähriger Amtszeit verabschiedet

17.10.2019, 18:51 Uhr | dpa

OB Methling nach 14-jähriger Amtszeit verabschiedet. Rostocks Ex-Oberbürgermeister Roland Methling

Der ehemalige Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos). Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Rostocks früherer Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) ist am Donnerstag offiziell verabschiedet worden. 14 Jahre lang hat er die Geschicke der größten und wirtschaftlich stärksten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns bestimmt. "Die Menschen verbinden mit ihm ganz konkrete Erfolge, allen voran zählt dazu natürlich die Hanse Sail, aber auch die Konsolidierung des Haushalts bis hin zur schwarzen Null", sagte Innenminister Lorenz Caffier (CDU) vor rund 200 Gästen in der Kunsthalle und verwies gleichzeitig auf die Konsolidierungshilfen aus seinem Ministerium. Sein Nachfolger, der Däne Claus Ruhe Madsen (parteilos), hatte Ende August seinen Amtseid abgelegt.

Methling, der zuvor die Hanse Sail geführt hat, wird allgemein positiv angerechnet, dass er den drückenden Schuldenberg abgebaut hat. Vor seiner Zeit seien seine Vorgänger und die Bürgerschaft sehenden Auges den Weg in die Handlungsunfähigkeit gegangen, hatte er stets betont. "Über 200 Millionen Euro Vermögenskredite plus 150 Millionen Euro Kassenkredite wurden aufgenommen."

Die Vorsitzende der Linken-Bürgerschaftsfraktion, Eva-Maria Kröger, verwies in ihrer Rede, die die Leistung Methlings anerkannte, auch auf die Differenzen zwischen ihm und der Bürgerschaft. "Wir haben es nicht immer leicht miteinander gehabt." Es sei extrem anstrengend, sich immer wieder in die Lage des jeweils anderen zu versetzen. "Manchmal ist uns der Kompromiss gelungen", sagte Kröger. Vor allem die erste Amtszeit Methlings war von viel juristischem Hickhack und Prozessterminen begleitet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal