Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Anschlag von Halle Gespräche mit Jüdischen Gemeinden

Schwerin  

Nach Anschlag von Halle Gespräche mit Jüdischen Gemeinden

18.10.2019, 11:56 Uhr | dpa

Nach Anschlag von Halle Gespräche mit Jüdischen Gemeinden. Davidstern in einer Synagoge

Ein Davidstern ist auf einer Glastür in der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hannover K.d.ö.R zu sehen. Foto: Peter Steffen/dpa (Quelle: dpa)

Nach dem antisemitischen Terroranschlag von Halle mit zwei Toten hat Innenminister Lorenz Caffier (CDU) Gespräche mit den Jüdischen Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern angekündigt. Noch in diesem Monat wolle er sich mit Vertretern treffen, sagte Caffier am Freitag im Landtag in Schwerin. Dabei soll es auch um die Sicherheit der Synagogen gehen. "Ich will, dass Jüdinnen und Juden in Deutschland keine Angst haben müssen", sagte der Minister.

Der Anschlag am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur zeige eine neue Qualität rechtsextremen Terrors in Deutschland, erklärte Caffier. Es handele sich um die Gefahr durch selbstständig agierende Kleingruppen und Einzelpersonen, die sich unabhängig von politischen oder sonstigen organisatorischen Strukturen im Wohnzimmer am Laptop radikalisierten. "Eine solche Qualität rechtsextremen Terrors hat es in Deutschland bislang noch nicht gegeben."

In der Debatte zu dem Anschlag von Halle kam es zu einem Schlagabtausch zwischen der AfD und Politikern anderer Fraktionen. AfD-Redner wiesen den Vorwurf der geistigen Brandstiftung ihrer Partei zurück. Der Angeordnete Ralph Weber erklärte, alle sollten sich von jeglicher Form von Gewalt distanzieren - egal, ob sie rechtsextremistisch, linksextremistisch oder islamistisch sei.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal