Sie sind hier: Home > Regional >

Freie Wähler: Mittelstand fördern

Veitshöchheim  

Freie Wähler: Mittelstand fördern

19.10.2019, 13:15 Uhr | dpa

Freie Wähler: Mittelstand fördern. Landesversammlung Freie Wähler Bayern

Eine Fahne mit der Aufschrift "Freie Wähler" bei der Wahlparty der Freien Wähler. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Freien Wähler setzen nach eigenen Angaben verstärkt auf die Förderung des Mittelstands. Das beschlossen sie am Samstag auf der Landesversammlung der Partei im unterfränkischen Veitshöchheim (Landkreis Würzburg). Meisterpflicht, Abschaffung der Erbschaftsteuer und Senkung der Mehrwertsteuer in der Gastronomie sollen demnach dem Mittelstand helfen. "Wir Freie Wähler stehen zu unseren Landwirten und bäuerlichen Betrieben", heißt es zudem in der Resolution, die die etwa 230 Teilnehmer verabschiedeten.

In einer Grundsatzrede stellte der Parteivorsitzende Hubert Aiwanger andere Parteien als ideologisch statt lösungsorientiert dar und bezog sich dabei unter anderem auf die Grünen, die Linke und die AfD. Nach einem knappen Jahr Regierungsbeteiligung zog er eine positive Bilanz. "Wir haben viel bewegt", sagte Aiwanger mit Blick auf die Straßenausbaubeiträge, die Hebammenausbildung und Kinderbetreuung. Wahlen fanden auf dem Parteitag nicht statt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal