Sie sind hier: Home > Regional >

Mordprozess-Auftakt: 24-Jähriger soll Seniorin getötet haben

Gera  

Mordprozess-Auftakt: 24-Jähriger soll Seniorin getötet haben

21.10.2019, 02:25 Uhr | dpa

Mordprozess-Auftakt: 24-Jähriger soll Seniorin getötet haben. Justitia und Akten

Justitia mit Holzhammer und Aktenstapel. Foto: Volker Hartmann/dpa (Quelle: dpa)

Wegen Mordes an einer Rentnerin in Jena-Winzela muss sich ein 24-Jähriger vom heutigen Montag an vor dem Landgericht Gera verantworten. Die Anklage wirft ihm vor, seine Nachbarin "mit massiver stumpfer Gewalt" traktiert und auf sie eingestochen zu haben. Ihren Leichnam soll er dann in einen Rollkoffer gezwängt und im Keller verstaut haben. Die Staatsanwaltschaft spricht von Mord aus Habgier, weil er nach dem Tod der 87-Jährigen versucht haben soll, 7000 Euro von ihrem Konto abzuzweigen. Der Afghane war den Angaben zufolge 2011 als unbegleiteter Flüchtling nach Deutschland gekommen. Er sitzt in Untersuchungshaft. Ein Urteil wird frühestens Anfang 2020 erwartet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal