Sie sind hier: Home > Regional >

Feuer in Carport: Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Stockelsdorf  

Feuer in Carport: Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

21.10.2019, 15:43 Uhr | dpa

Bei einem Brand eines Carports in Stockelsdorf im Kreis Ostholstein ist nach Polizeiangaben ein Sachschaden von mindestens 10 000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand, doch das Auto brannte vollständig aus und der Carport wurde schwer beschädigt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Das angrenzende Wohnhaus wurde nach Polizeiangaben nicht beschädigt. Eine Anwohnerin hatte das Feuer am frühen Sonntagmorgen bemerkt, die Feuerwehr verständigt und die Fahrzeugbesitzer geweckt.

Nach Polizeiangaben war es bereits das vierte Feuer innerhalb von sieben Wochen in einem eng begrenzten Wohngebiet in der 17 000-Einwohnergemeinde nordwestlich von Lübeck. Ein Zusammenhang zwischen den Bränden könne nicht ausgeschlossen werden, sagte ein Polizeisprecher.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal