Sie sind hier: Home > Regional >

Baby starb kurz nach der Geburt: Bewährungsstrafe für Mutter

Duisburg  

Baby starb kurz nach der Geburt: Bewährungsstrafe für Mutter

21.10.2019, 17:33 Uhr | dpa

Das Duisburger Landgericht hat eine 36-jährige Frau aus Duisburg wegen fahrlässiger Tötung ihres Babys zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Der ursprüngliche Anklagevorwurf des Totschlags bestätigte sich im Verlauf der Verhandlung nicht. Die Angeklagte hatte erklärt, sie habe die Schwangerschaft vor ihrer Familie verheimlicht und das Kind im November 2018 alleine im Badezimmer zur Welt gebracht. Weil das Baby ihrer Ansicht nach nicht geatmet habe, habe sie es für tot gehalten, in Decken gewickelt und in einem Schrank versteckt.

Nach Ansicht der Richter muss zugunsten der 36-Jährigen davon ausgegangen werden, dass diese Angaben stimmen. In jedem Fall habe sich die Duisburgerin aber nach der Geburt nicht ausreichend um Hilfe für ihr Baby bemüht, hieß es in der Urteilsbegründung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal