Sie sind hier: Home > Regional >

Ermittlungen nach Drohanrufen dauern an

Porta Westfalica  

Ermittlungen nach Drohanrufen dauern an

21.10.2019, 18:20 Uhr | dpa

Nach den Drohanrufen bei zwei Polizeiinspektionen in Schwaben dauern die Ermittlungen noch an. Ein Sprecher der Polizei in Augsburg wollte sich am Montag zum aktuellen Stand nicht äußern. Am Freitagmorgen war nach den Anrufen ein Mann in Porta Westfalica in Nordrhein-Westfalen von Spezialeinsatzkräften festgenommen worden. Der 37-Jährige soll den Polizeiwachen telefonisch gedroht zu haben. Noch am Freitagabend kam er auf freien Fuß. Es gebe keine Hinweise darauf, dass der Mann an der Tat beteiligt gewesen sei, teilte die Polizei in Minden am Montag mit. Zwei Zeugen hätten ihn glaubhaft entlastet. Weiterhin offen ist, wer am Donnerstag in Augsburg und Friedberg bei der Wache angerufen und mit Drohungen die Polizeieinsätze ausgelöst hat.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal