Sie sind hier: Home > Regional >

Kreuzfahrtschiff kracht gegen Schleusentor

Hausen  

Kreuzfahrtschiff kracht gegen Schleusentor

22.10.2019, 13:25 Uhr | dpa

Ein mit 145 Passagieren besetztes Flusskreuzfahrtschiff ist an einer Schleuse auf dem Main-Donau-Kanal hängengeblieben und beschädigt worden. "Der Kapitän hatte bei der Durchfahrt der Schleuse Hausen das Steuerhaus nicht genug abgesenkt", sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei am Dienstag. "Das Häuschen schrammte dann durch das Schleusentor, dabei sind alle Fenster zerborsten."

Verletzt wurde bei dem Vorfall im Landkreis Forchheim in der Nacht zum Montag niemand. Das Steuerhaus war während der Kollision leer, der 68 Jahre alte Kapitän war an einem Außensteuerstand. "Die meisten der 145 Passagiere haben vermutlich geschlafen und von dem Unfall gar nichts mitbekommen. Sie konnten alle an Bord bleiben", sagte der Polizeisprecher. Der Schaden am Schiff liege im sechsstelligen Bereich, am Schleusentor gab es einen Lackschaden.

Weil die Steuerungselemente nicht beschädigt wurden, konnte das Schiff in Richtung Nürnberg weiterschippern - das luftige Steuerhaus wurde provisorisch mit Planen abgedeckt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal