Sie sind hier: Home > Regional >

Erinnerung an Wendeherbst 1989: Joachim Gauck in Schwerin

Schwerin  

Erinnerung an Wendeherbst 1989: Joachim Gauck in Schwerin

23.10.2019, 01:35 Uhr | dpa

Mit einem Gottesdienst im Dom und einer Demonstration auf dem benachbarten Markt wird am heutigen Mittwoch in Schwerin an die friedliche Revolution vor 30 Jahren erinnert. Als Festredner wird der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck erwartet.

Anlass ist die erste Schweriner Montagsdemonstration, zu der sich am 23. Oktober 1989 Tausende Menschen in der damaligen Bezirksstadt versammelt hatten, um ihren Forderungen nach politischen Veränderungen Nachdruck zu verleihen. Mit Kerzen und Transparenten setzten sie damals ein Zeichen für Demokratie und Freiheit und wurden so Teil einer DDR-weiten Bewegung, die das SED-Regime schließlich zum Einsturz brachte.

Zu den Initiatoren der Gedenkveranstaltung gehören damalige Demonstrationsteilnehmer in Kooperation mit der Domgemeinde und dem Mecklenburgischen Staatstheater. Gauck war seinerzeit als Pfarrer in Rostock an den Demonstrationen beteiligt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal