Sie sind hier: Home > Regional >

Frau nach Attacke von Ehemann nicht in Lebensgefahr

Halle (Saale)  

Frau nach Attacke von Ehemann nicht in Lebensgefahr

23.10.2019, 11:38 Uhr | dpa

Die 27 Jahre alte Frau, die von ihrem Ehemann vor dem Jugendamt in Halle schwer verletzt wurde, befindet sich nicht in Lebensgefahr. Das teilte eine Polizeisprecherin am Mittwoch mit. Der 30 Jahre alte Mann war nach dem Angriff am Dienstag vorläufig festgenommen worden. Die Hintergründe der Tat waren zunächst weiter unklar. Laut Medienberichten soll der Mann mit einer Schere wegen eines Streits um die gemeinsamen Kinder auf die Frau losgegangen sein. Die Sprecherin äußerte sich dazu mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal