Sie sind hier: Home > Regional >

Alkohol und Sekundenschlaf: Zusammenprall auf A3

Montabaur  

Alkohol und Sekundenschlaf: Zusammenprall auf A3

26.10.2019, 11:38 Uhr | dpa

Alkohol und Sekundenschlaf: Zusammenprall auf A3. Ein Warnschild weist auf einen Unfall hin

Ein Warnschild weist auf einen Unfall hin. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein angetrunkener Autofahrer ist auf der Autobahn 3 bei Montabaur (Westerwaldkreis) am Steuer kurz eingeschlafen und auf einen vorausfahrenden Wagen geprallt. Der 42-jährige Fahrer des vorderen Autos wurde dabei leicht verletzt, sein Fahrzeug stark beschädigt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der 30 Jahre alte Unfallverursacher war demnach am Morgen auf der linken Spur in Richtung Frankfurt unterwegs, als er in einen Sekundenschlaf fiel und auf den mittleren Fahrstreifen geriet.

Das beschädigte vordere Fahrzeug blieb nach dem Zusammenprall quer auf der linken und mittleren Spur stehen, der Verkehr wurde über den rechten Fahrstreifen sowie die Standspur geleitet. Vorübergehend bildete sich ein bis zu drei Kilometer langer Stau. Bei dem 30-Jährigen wurde eine Blutentnahme angeordnet sowie sein Führerschein eingezogen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal