Sie sind hier: Home > Regional >

Zweiter Anlauf: Kräne sollen Segelflieger aus Baum holen

Porta Westfalica  

Zweiter Anlauf: Kräne sollen Segelflieger aus Baum holen

29.10.2019, 01:03 Uhr | dpa

Zweiter Anlauf: Kräne sollen Segelflieger aus Baum holen. Segelflugzeug landet im Baum

Kräne sollen Segelflieger aus Baumkrone holen. Foto: Amadeus Sartorius/Hannoverreporter/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Rund zwei Wochen nach der Bruchlandung eines Segelfliegers in einer Baumkrone bei Porta Westfalica soll heute das Gerät geborgen werden. Um das verunglückte Flugzeug auf den Boden zu holen, kommen zwei Kräne zum Einsatz. Das Flugzeug hatte sich am 12. Oktober bei einer Notlandung in den Waldgebiet in Ostwestfalen in 35 Metern Höhe in den Baumkronen verfangen. Der 21-jährige Pilot und seine Begleiterin (17) konnten in einer spektakulären Rettungsaktion nach über vier Stunden mit einem Hubschrauber unverletzt befreit werden.

Ein erster Bergungsversuch des Segelfliegers vom Luftsportverein Lüchow-Dannenberg aus Niedersachsen musste wegen des matschigen Bodens nach zu viel Regen bereits einmal verschoben worden. Der Verein kalkuliert derzeit mit Kosten von mehr als 10 000 Euro für die aufwendige Aktion.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: