Sie sind hier: Home > Regional >

US-Pharmakonzern Abbvie investiert in Ludwigshafen

Ludwigshafen am Rhein  

US-Pharmakonzern Abbvie investiert in Ludwigshafen

29.10.2019, 17:45 Uhr | dpa

Der US-Pharmakonzern AbbVie investiert mehr als 100 Millionen Euro in den Forschungsstandort Ludwigshafen. Das Unternehmen wolle in den kommenden Jahren das zentrale Laborgebäude in der pfälzischen Stadt modernisieren und neu konzeptionieren, teilte der Konzern am Dienstag mit. "Damit ermöglicht AbbVie seinen über 1000 Forscherinnen und Forschern in Ludwigshafen auch weiterhin Forschung auf höchstem Niveau." Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) nannte die Investition "einen großen Vertrauensbeweis in die Stadt Ludwigshafen und das Land Rheinland-Pfalz". An dem Standort werden etwa neue Therapien gegen Krankheiten wie Alzheimer erforscht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal