Sie sind hier: Home > Regional >

Vollsperrung der Mühlenfließbrücke droht

Rüdersdorf bei Berlin  

Vollsperrung der Mühlenfließbrücke droht

30.10.2019, 15:13 Uhr | dpa

Auf dem östlichen Berliner Ring der Autobahn A10 droht erneut eine Vollsperrung, weil viele Autofahrer auf einer beschädigten Autobahnbrücke die Höchstgeschwindigkeit von 20 Kilometern pro Stunde missachten. Mitte Oktober war die Mühlenfließbrücke gesperrt worden, nachdem es bei Bauarbeiten zu einem Brand gekommen war. Wenige Tage später war sie mit der angeordneten Höchstgeschwindigkeit freigegeben worden, nachdem die Vollsperrung zu langen Staus geführt hatte.

Durch ein "mobiles Fahrbahnsystem" mit Überfahrtsrampen seien auch größere Schadstellen passierbar, sagte Autobahnchef Andreas Müller am Mittwoch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit werde von vielen Autofahrern jedoch missachtet. "Durch die zu hohen Geschwindigkeiten wirken Schubkräfte auf das Überfahrsystem, die die Dübel und Schrauben im Beton lösen", sagte Müller. Sollten die Autofahrer die Vorschriften weiterhin missachten, drohe erneut ein Vollsperrung.

Um die Einhaltung der Geschwindigkeit zu überwachen, habe man auch die Polizei mit ins Boot geholt. Der momentane Spitzenreiter liege bei 112 Kilometern pro Stunde, sagte Müller.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal