Sie sind hier: Home > Regional >

Messerangriff in Asylunterkunft: Verdächtiger festgenommen

Oberursel (Taunus)  

Messerangriff in Asylunterkunft: Verdächtiger festgenommen

30.10.2019, 18:58 Uhr | dpa

Messerangriff in Asylunterkunft: Verdächtiger festgenommen. Blaulicht

Ein Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Quelle: dpa)

Nach dem Messerangriff in einer Asylunterkunft in Oberursel (Hochtaunuskreis) mit zwei verletzten Frauen hat sich der Tatverdächtige gestellt. Der per Fahndung gesuchte 36-Jährige sei am Donnerstagnachmittag bei der Polizei in Oberursel erschienen und solle am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden, teilte das Polizeipräsidium Westhessen mit. Der Mann soll seine Ehefrau und seine Schwiegermutter mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt haben.

Die Frauen im Alter von 29 und 60 Jahren kamen in ein Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Alle drei sind den Angaben zufolge Afghanen und leben in der Unterkunft. Die Tat geschah am Mittwochvormittag. Die Polizei räumte für ihre Ermittlungen die Unterkunft, auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal