Sie sind hier: Home > Regional >

Messerangriff nach Streit über Sprachaufnahmen: Mann in Haft

Bietigheim-Bissingen  

Messerangriff nach Streit über Sprachaufnahmen: Mann in Haft

31.10.2019, 13:15 Uhr | dpa

Messerangriff nach Streit über Sprachaufnahmen: Mann in Haft. Polizei und Blaulicht

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach einem Messerangriff auf einen 21-Jährigen in Bietigheim-Bissingen im Oktober ist nun ein 27-jähriger Tatverdächtiger in Haft. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde der 27-Jährige am Mittwoch wegen versuchten Totschlags festgenommen. Der Messerangriff ereignete sich im Oktober vor dem Bahnhofsgebäude in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg). Der 21-Jährige hatte sich zuvor in einer S-Bahn mit seiner Mitfahrerin über den Täter lustig gemacht, weil dieser aufgebrachte Sprachnachrichten aufnahm. Bereits in der Bahn habe der Täter den 21-Jährigen daraufhin beschimpft, nach dem Aussteigen habe er dann auf ihn eingestochen. Über die Innenraumüberwachung der S-Bahn konnte die Polizei den Tatverdächtigen ermitteln.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal