Sie sind hier: Home > Regional >

Ausstellung über "Neues Europa" nach Ersten Weltkrieg

Weimar  

Ausstellung über "Neues Europa" nach Ersten Weltkrieg

01.11.2019, 15:14 Uhr | dpa

Ausstellung über "Neues Europa" nach Ersten Weltkrieg. Stéphane-Hessel-Platz am neuen Bauhaus Museum

Der Stéphane-Hessel-Platz am neuen Bauhaus Museum Weimar liegt im Sonnenschein. Foto: Martin Schutt/zb/dpa (Quelle: dpa)

Die Folgen des Ersten Weltkriegs nimmt eine Freilichtausstellung in Weimar seit Freitag in den Fokus. Die Schau "Nach dem großen Krieg - Ein neues Europa 1918 - 1923" auf dem Stéphane-Hessel-Platz vor dem neuen Bauhaus Museum zeigt, wie Grenzen neu gezogen und Mittel- und Osteuropa verändert wurden. Mit mehr als 200 Fotos, Karten, Filmen und anderen Dokumenten sowie anhand persönlicher Geschichten zeige die Ausstellung das "neue Europa" nach dem Krieg, heißt es von den Ausstellungsmachern.

Innerhalb des "11. Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte" wird am Sonntag um 16.00 Uhr eine Führung mit dem Kurator angeboten. Das Geschichtsfestival beschäftigt sich dieses Wochenende mit dem Thema "Renaissancen - Altes neu erfinden?".

Die Wanderausstellung zu den Auswirkungen des Ersten Weltkriegs wurde vom Europäischen Netzwerk Erinnerung und Solidarität konzipiert und war unter anderem schon in Prag, Berlin und Verdun zu sehen. In Weimar macht die Schau Station bis zum 19. November.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal