Sie sind hier: Home > Regional >

Lagerhalle mit Booten ausgebrannt

Sassnitz  

Lagerhalle mit Booten ausgebrannt

03.11.2019, 10:06 Uhr | dpa

Lagerhalle mit Booten ausgebrannt. Blaulicht an Feuerwehr leuchtet

Das Blaulicht an einem Feuerwehrwagen leuchtet. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach einem Brand einer Bootslagerhalle in Sassnitz (Vorpommern-Rügen) ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Brandstiftung. Wie ein Polizeisprecher am Sonntag erklärte, standen in der etwa 40 Meter langen Halle mindestens sechs Katamarane und Segelboote sowie ein Auto. Nach dem Brandausbruch in der Nacht zum Sonntag konnten Feuerwehrleute drei Boote noch aus dem Gebäude herausziehen und retten.

Die Halle, mehrere Katamarane und ein Auto wurden aber zerstört. Der Schaden wird auf rund 50 000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Nach ersten Ermittlungen sollte die Boote dort im Winterquartier bleiben und waren erst in den letzten Tagen eingelagert worden. 

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal