Sie sind hier: Home > Regional >

Mann unter Mordverdacht stellt sich nach Tat in Wiesbaden

Passau  

Mann unter Mordverdacht stellt sich nach Tat in Wiesbaden

03.11.2019, 14:45 Uhr | dpa

Mann unter Mordverdacht stellt sich nach Tat in Wiesbaden. Handschellen liegen auf einem Tisch

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Wegen Mordverdachts hat ein Richter einen Haftbefehl gegen einen 26-Jährigen erlassen, der in Passau einen Mann erstochen haben soll. Der mutmaßliche Täter habe sich am Samstag in Wiesbaden bei der Polizei gestellt, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Er sei noch am selben Tag nach Passau überstellt worden und sitze in Untersuchungshaft. Passanten hatten am Donnerstag einen 33-Jährigen schwer verletzt in der Passauer Innenstadt gefunden. Der Mann, der wie der mutmaßliche Täter laut Polizei Iraner ist, starb wenig später. Erste Ermittlungen der Polizei hätten ergeben, dass die beiden Männer seit längerem erhebliche Probleme miteinander gehabt hätten, hieß es in einer Mitteilung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal