Sie sind hier: Home > Regional >

Ski-Freestyler beim Weltcup-Auftakt im Big Air chancenlos

Modena  

Ski-Freestyler beim Weltcup-Auftakt im Big Air chancenlos

03.11.2019, 18:38 Uhr | dpa

Die deutschen Freestyle-Skifahrer sind im ersten Big-Air-Weltcup der Saison am Sonntag ohne Chance geblieben. Nach der krankheitsbedingten Absage von Topfahrerin Kea Kühnel musste auch Jakob Gessner kurzfristig auf seinen Start in Modena verzichten. So gingen nur noch Florian Preuß und David Zehentner für den Deutschen Skiverband (DSV) an den Start. Am besten schlug sich noch der Bochumer Sportstudent Preuß, der in seiner Qualifikationsgruppe Rang 15 belegte. Noch klarer verpasste Zehentner als 20. seiner Gruppe den Einzug in das Finale der insgesamt zehn besten Springer.

Beim Big-Air-Wettbewerb fahren die Freeskier über eine große Rampe und werden für ihre Tricks in der Luft und eine saubere Landung mit Punkten bewertet. Das gelang bei den Männern in Italien dem Sieger Alexander Hall (USA) vor Birk Ruud (Norwegen) und Andri Ragettli (Schweiz) am Besten. Bei den Frauen gab es einen Schweizer Doppelerfolg durch Mathilde Gremaud und Giulia Tanno vor der Kanadierin Dara Howell.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal