Sie sind hier: Home > Regional >

Ermittlungen nach Übergriffen auf Flüchtlinge laufen noch

Halberstadt  

Ermittlungen nach Übergriffen auf Flüchtlinge laufen noch

04.11.2019, 05:48 Uhr | dpa

Nach gewaltsamen Übergriffen von Wachpersonal auf Asylsuchende in der Zentralen Anlaufstelle für Geflüchtete (Zast) in Halberstadt sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Es werde sicher noch einige Zeit dauern, bis erste Ergebnisse mitgeteilt werden könnten, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Halberstadt auf Anfrage. Über den Vorfall hatte das Innenministerium im August in Magdeburg informiert.

Auf zwei bei Youtube hochgeladenen kurzen Videos war zu sehen, wie vier Wachleute zwei streitende Flüchtlinge trennen und sie dabei zu Boden stoßen und treten. Einer der Männer wird danach weiter drangsaliert. Die Videosequenzen sind mit dem Datum des 14. April versehen. Die vier beteiligten Wachleute wurden nach Angaben von Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) sofort suspendiert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal