Sie sind hier: Home > Regional >

Fresenius kauft Diagnostikanbieter in Kolumbien

Bad Homburg vor der Höhe  

Fresenius kauft Diagnostikanbieter in Kolumbien

04.11.2019, 12:39 Uhr | dpa

Fresenius kauft Diagnostikanbieter in Kolumbien. Fresenius

Der Schriftzug "Fresenius Konzernzentrale" prangt auf einer Stele. Foto: Arne Dedert/dpa (Quelle: dpa)

Der Gesundheitskonzern Fresenius baut mit seiner Klinikkette Helios sein Engagement in Kolumbien aus. Das Unternehmen kaufe die Diagnostikfirma CediMed für rund 40 Millionen Euro, teilte Fresenius am Montag am Montag in Bad Homburg mit. CediMed sei mit sieben Einrichtungen in der Großstadt Medellín vertreten und ein führender Anbieter von Diagnostik- und Labordienstleistungen. Fresenius Helios rechnet mit dem Abschluss des Deals in den nächsten Monaten, sofern die kolumbianischen Wettbewerbsbehörden zustimmen.

Fresenius Helios hatte über seine spanische Kliniktochter Quirónsalud in den vergangenen Monaten schon die Übernahme mehrerer Kliniken in Kolumbien verkündet. Konzernchef Stephan-Sturm sieht das Land als Wachstumsmarkt. Zuletzt hatte er weitere Krankenhaus-Übernahmen in Aussicht gestellt. Auch weitere europäische Länder neben Deutschland und Spanien, wo der Dax-Konzern bereits aktiv ist, seien eine Option.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal