Sie sind hier: Home > Regional >

Teilnehmer-Rekord bei SchulKinoWoche in MV

Schwerin  

Teilnehmer-Rekord bei SchulKinoWoche in MV

04.11.2019, 17:20 Uhr | dpa

Mit der Anmeldung von 21 665 Schülern und Lehrern wird die am Montag gestartete SchulKinoWoche Mecklenburg-Vorpommern erstmals die Marke von 20 000 Teilnehmern überspringen. Die Zahl liege um 3000 über der des vergangenen Jahres und bedeute einen neuen Rekord, teilte die Filmland Mecklenburg-Vorpommern gGmbH als Mitveranstalter mit. Das größte Interesse habe es für die aktuellen Kinderfilme "Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten" und "Alfons Zitterbacke - Das Chaos ist zurück" gegeben. Den Angaben zufolge wollen jeweils mehr als 1600 Schüler diese Filme sehen.

"Checker Tobi" ist eine Figur des Kinderfernseh-Programms KiKA. Nach 100 Folgen im TV geht Tobi erstmals in einem Kinofilm spannenden Fragen nach und reist auf der Suche nach Antworten unter anderem zum Zustand der Erde rund um den Globus. Der zweite begehrte Streifen ist eine Neuverfilmung nach Motiven des DDR-Kinderbuchklassikers "Alfons Zitterbacke".

Die SchulKinoWoche ist ein Projekt von Vision Kino, einem Netzwerk für Film- und Medienkompetenz. Kooperationspartner und Unterstützer sind die Filmland Mecklenburg-Vorpommern gGmbH, die Bundeszentrale für politische Bildung, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, die Filmförderungsanstalt, die Staatskanzlei in Schwerin und die Landeszentrale für politische Bildung. Mit Hilfe dieser SchulKinoWochen solle das Bewusstsein für Möglichkeiten der Filmerziehung und das Kino als Ort der kulturellen Bildung in Verbindung mit dem Schulunterricht gestärkt werden, hieß es. Zu den landesweit 360 Filmvorführungen in Kinos und an anderen Spielstätten mit mobiler Kinotechnik werden Kinder und Jugendliche aus mehr als 700 Schulklassen Mecklenburg-Vorpommerns erwartet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: