Sie sind hier: Home > Regional >

Weniger neue Autos in Sachsen zugelassen

Kamenz  

Weniger neue Autos in Sachsen zugelassen

05.11.2019, 10:45 Uhr | dpa

Auf Sachsens Straßen sind in den ersten neun Monaten dieses Jahres weniger neue Autos zugelassen worden als im Vorjahr. Zwischen Januar und September wurden 92 475 neue Fahrzeuge angemeldet, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Kamenz mitteilte. Das waren 1,8 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Damit setzt sich der Trend aus dem Jahr 2018 fort. Damals wurden im Gesamtjahr 120 597 neue Personenwagen zugelassen und damit 2,7 Prozent weniger als im Jahr 2017. Der Bestand insgesamt ist den Angaben zufolge dagegen leicht gestiegen. Per 1. Januar 2019 lag er bei 2,15 Millionen Fahrzeugen, das waren 0,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Wegen der Umstellung auf ein neues Prüfverfahren hatten die Hersteller Ende vergangenen Jahres mit massiven Absatzproblemen zu kämpfen. Inzwischen ist das Problem weitgehend behoben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal