Sie sind hier: Home > Regional >

Frau verliert mehrere tausend Euro an Trickbetrüger

Neubrandenburg  

Frau verliert mehrere tausend Euro an Trickbetrüger

05.11.2019, 12:44 Uhr | dpa

Frau verliert mehrere tausend Euro an Trickbetrüger. Blaulicht

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Eine 58 Jahre alte Frau aus der Nähe von Neubrandenburg ist Opfer eines Liebes- und Trickbetruges geworden. Wie eine Polizeisprecherin am Dienstag sagte, hatte die Geschädigte vor rund einem Jahr über Facebook einen Mann kennengelernt, der vorgab, in Afghanistan für eine Telekommunikationsfirma zu arbeiten. Von dort habe er ein Paket mit 100 000 Euro an die Frau geschickt. Damit das Paket ankommt, sollte die Frau aus dem Altkreis Mecklenburg-Strelitz vierstellige Beträge an Kurierunternehmen zahlen. Das tat sie auch im Vertrauen auf die Beziehung, bis ein Bankmitarbeiter misstrauisch nachfragte.

Die Frau büßte rund 8700 Euro ein und erstattete am Montag Anzeige. Die Polizei rät, über solche riskanten Beziehungen mit Bekannten zu sprechen. In einem ähnlichen Fall von "love scamming" hatte eine 59 Jahre alte Frau vor wenigen Tagen in Stralsund ebenfalls mehrere tausend Euro an einen angeblichen US-Soldaten im Auslandseinsatz eingebüßt. 

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal