Sie sind hier: Home > Regional >

Zielvereinbarung zwischen dänischer Minderheit und Land

Flensburg  

Zielvereinbarung zwischen dänischer Minderheit und Land

06.11.2019, 14:50 Uhr | dpa

Die kulturelle Hauptorganisation der dänischen Minderheit, der Sydslesvigsk Forening (SSF), erhält vom Land in den kommenden drei Jahren Zuschüsse von insgesamt 1,693 Millionen Euro. Im Gegenzug verpflichtet sich die Organisation, eine lange Reihe von Leistungen für die dänische Minderheit und in der internationalen Minderheitenzusammenarbeit zu erbringen. Eine entsprechende Ziel- und Leistungsvereinbarung ist am Mittwoch vom Chef der Staatskanzlei, Dirk Schrödter, und dem SSF-Vorsitzenden Jon Hardon Hansen in Kiel unterschrieben worden, wie der Sydslesvigsk Forening mitteilte.

"Die Ziel- und Leistungsvereinbarung ist ein Meilenstein in der Förderung des Landes für die dänische Minderheit", sagte Hansen. Bisher seien die Zuschüsse von den jährlichen Haushaltsverhandlungen abhängig gewesen. Ähnliche Vereinbarungen des Landes gibt es den Angaben zufolge bereits mit der Dänischen Zentralbibliothek, dem Nordfriisk Instituut und der deutschen Minderheit in Dänemark.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal