Sie sind hier: Home > Regional >

"Enkeltrick": Seniorenpaar um 76 000 Euro betrogen

Bergisch Gladbach  

"Enkeltrick": Seniorenpaar um 76 000 Euro betrogen

07.11.2019, 13:39 Uhr | dpa

"Enkeltrick": Seniorenpaar um 76 000 Euro betrogen. Polizei Blaulicht

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa (Quelle: dpa)

Eine Betrügerin hat ein Senioren-Ehepaar aus Bergisch Gladbach mit einer Variante des sogenannten "Enkeltricks" um 76 000 Euro gebracht. Die Frau habe sich als Bekannte ausgegeben und die Senioren (beide 79) angerufen, um sich angeblich nur bis zum Nachmittag für einen Hauskauf Geld für den Notar leihen, berichtete die Polizei am Donnerstag. Später sei eine angebliche Notariats-Mitarbeiterin bei dem Ehepaar erschienen und habe 50 000 Euro Bargeld entgegengenommen. Kurze Zeit später habe die angebliche Bekannte erneut angerufen und um noch mehr Geld gebeten. Die "Notar-Mitarbeiterin" holte weitere 26 000 Euro ab. Die Senioren schöpften erst Verdacht, als die Frau das Geld entgegen ihrer Ankündigung nicht noch am selben Tag zurückbrachte. Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch. Die etwa 25 Jahre alte Verdächtige wird gesucht. Sie soll vermutlich schwanger sein, so die Polizei.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal