Sie sind hier: Home > Regional >

Einbrecher in Schleswig-Holstein wieder öfter unterwegs

Pinneberg  

Einbrecher in Schleswig-Holstein wieder öfter unterwegs

07.11.2019, 16:36 Uhr | dpa

Einbrecher in Schleswig-Holstein wieder öfter unterwegs. Wohnungseinbruch

Ein Einbrecher verschafft sich Zutritt zu einer Wohnung. Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Landespolizei Schleswig-Holstein hat mit Beginn der "dunklen Jahreszeit" wieder mehr Einbrüche und Einbruchsversuche festgestellt. Im Oktober seien 336 Fälle registriert worden, im Vormonat seien es mit 241 Taten noch deutlich weniger gewesen, teilte ein Polizeisprecher am Donnerstag mit.

Laut Polizeiangaben kam es in den Kreisen Stormarn, Pinneberg und Rendsburg-Eckernförde zu den meisten Einbrüchen beziehungsweise Einbruchsversuchen. Die Täter nutzten die Saison, um im Schutz der Dunkelheit potenzielle Ziele auszuspähen. Außerdem sei leichter zu erkennen, wann Bewohner nicht zu Hause sind. Die Polizei empfehle daher, mit Zeitschaltuhren und Sensoren für eine bessere Beleuchtung in Haus und Garten zu sorgen.

Seit Beginn des Jahres wurden insgesamt 3208 Taten von der Landespolizei gezählt. Das Tatniveau sei in den letzten Jahren zwar gesunken, aber für ein Flächenland wie Schleswig-Holstein immer noch sehr hoch.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal