Sie sind hier: Home > Regional >

Geplante Vollsperrung auf nördlichem Berliner Ring abgesagt

Wandlitz  

Geplante Vollsperrung auf nördlichem Berliner Ring abgesagt

07.11.2019, 17:38 Uhr | dpa

Geplante Vollsperrung auf nördlichem Berliner Ring abgesagt. Baustellenschilder

Verkehrsschilder für eine Baustelle. Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Autofahrer müssen über das Wochenende am nördlichen Berliner Ring keinen Umweg in Kauf nehmen - die geplante Vollsperrung auf der Autobahn 10 wurde abgesagt. Zwischen dem Dreieck Pankow und dem Dreieck Barnim sollte vom 8. November bis 11. November eigentlich eine Brücke abgerissen werden. Die Bauarbeiten fänden an diesem Wochenende nun nicht statt, würden aber später nachgeholt, teilte der Auftragnehmer Havellandautobahn am Donnerstag mit. Zu den Gründen und dem weiteren Zeitplan machte das Unternehmen zunächst keine Angaben.

Bis 2022 werden die A10 und die A24 zwischen Dreieck Pankow und der Anschlussstelle Neuruppin bei laufendem Verkehr ausgebaut. Mehrere Brücken sollen neu gebaut, der nördliche Berliner Ring auf sechs Spuren ausgebaut werden. Der Ring gehört zu den meistbefahrenen Strecken in der Region.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: