Sie sind hier: Home > Regional >

Nicht nur für Jecken: Museum zeigt Ausstellung über Karneval

Trier  

Nicht nur für Jecken: Museum zeigt Ausstellung über Karneval

08.11.2019, 01:12 Uhr | dpa

Nicht nur für Jecken: Museum zeigt Ausstellung über Karneval. Närrin mit Maske

Eine fantasievolle Närrin nimmt am Umzug durch die Domstadt teil. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Pünktlich zum Start in die neue Narren-Session zeigt das Stadtmuseum Simeonstift Trier eine Ausstellung über die Kulturgeschichte des Karneval. Unter dem Titel "Die Welt steht Kopf" können Besucher auf eine närrische Reise gehen - von den Anfängen im Mittelalter bis heute. Ob Fastnacht, Fasching oder Karneval: Der kulturelle Reichtum der Bräuche werde auch "entschiedene Karnevalsverweigerer beeindrucken", sagte Museumssprecherin Kathrin Koutrakos am Freitag. Im Zentrum der rund 200 Objekte zählenden Sonderschau stehe der rheinische Karneval, vor allem die Geschichte des Trierer Karnevals.

In der bunten Schau sind Ausstellungsstücke aus der eigenen Sammlung plus regionale und internationale Leihgaben zu sehen: Gemälde, Grafiken, historische Kleider und jede Menge bunte Kostüme, Orden und Kappen. Der Blick der Ausstellung reiche weit über Trier hinaus, sagte Museumsdirektorin Elisabeth Dühr. Auf einer Etage gebe es "einen kulturhistorischen Überblick", der bis in Antike zurückreiche. Auf einer zweiten Fläche werde den Besuchern ein Gang durch eine komplette närrische Session geboten.

Zudem gibt es Mitmachstationen, an denen man sich auch als Büttenredner versuchen kann. Die Ausstellung wird am Sonntag (10. November) um 11.11 Uhr eröffnet: Rechtzeitig bevor die fünfte Jahreszeit der Narren am Montag, den 11.11., beginnt. Die Schau ist bis zum 26. Februar 2020 (Aschermittwoch) zu sehen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal