Sie sind hier: Home > Regional >

Keine Nachahmer für Münzverzicht auf Wangerooge

Keine Nachahmer für Münzverzicht auf Wangerooge

08.11.2019, 07:00 Uhr | dpa

Das Experiment mit der Abschaffung von Kleinmünzen auf der Ferieninsel Wangerooge findet auf den anderen ostfriesischen Inseln keine Nachahmer. Die Volksbank Jever liefert aus Kostengründen keine Münzrollen mit 1-, 2- oder 5-Cent-Stücken mehr nach Wangerooge. Stattdessen soll der Handel vom Weihnachtsgeschäft an seine Preise runden oder auf bargeldloses Zahlen setzen.

"Wir machen weiter mit dem Transport", sagte der Sprecher der Oldenburgischen Landesbank OLB, Timo Cyriacks. Der Filialbetrieb auf den beliebten Ferieninseln sei besonders aufwendig, bestätigte er. Der Bargeldtransport sei teuer. "Dahinter steckt eine große Logistik." Trotzdem hege die OLB keine Pläne wie die Volksbank Jever.

Auch die Sparkasse Leer-Wittmund will auf den Inseln nicht auf die Kleinmünzen verzichten. Man bereite aber Firmenkunden auf den Inseln intensiv auf bargeldloses Zahlen mit Karte oder Handy vor, sagte Sprecher Carsten Mohr. Auf Borkum, Juist, Norderney oder Langeoog sind noch mehrere Banken vertreten, auf Wangerooge gibt es seit dem Rückzug der OLB nur die Volksbank.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal