Sie sind hier: Home > Regional >

Schulwegkontrolle und Reiterstaffel: Polizei twittert

Braunschweig  

Schulwegkontrolle und Reiterstaffel: Polizei twittert

08.11.2019, 12:02 Uhr | dpa

Die Polizei will wieder einen Tag lang dort berichten, wo sich viele Bürger ihre Infos holen - im Netz. Unter dem Hashtag #24Stunden haben Beamte aus der Region Braunschweig am Freitag ihren zweiten 24-Stunden-Twitter-Marathon gestartet. "Über den Kurznachrichtendienst sollen Interessierte über den polizeilichen Alltag und die Vielfalt des Berufs informiert werden", beschrieb Polizeisprecher Stefan Weinmeister das Ziel.

Mit kurzen Texten, Bildern und Videos berichteten die Social-Media-Teams mindestens stündlich. Am Morgen ging es dabei etwa um die Überwachung der Schulwege oder Erste-Hilfe-Maßnahmen. Später sollten noch Infos zur Reiterstaffel folgen. Die vielen positiven Reaktionen auf die erste Twitter-Serie im Mai hätten die Polizei darin bestärkt, die Aktion zu wiederholen, sagte Weinmeister.

Auch in anderen Regionen Niedersachsens hat die Polizei schon über Notrufe getwittert. So konnten Interessierte im Februar Einsätze der Polizei Hannover unter dem Hashtag "#110live" verfolgen. Aktuelle Eindrücke zu Notrufen aus dem Oldenburger Land gab es im Oktober.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal