Sie sind hier: Home > Regional >

Neue Anlage zur Produktion spezieller Glasfasern in Betrieb

Jena  

Neue Anlage zur Produktion spezieller Glasfasern in Betrieb

08.11.2019, 15:33 Uhr | dpa

Eine neue Anlage zur Produktion spezieller Glasfasern ist am Freitag in Jena in Betrieb gegangen. Dazu wurden 30 Meter hohe Ziehtürme errichtet und sollen mittelfristig 40 neue Arbeitsplätze entstehen, teilte das Unternehmen j-fiber mit. Es beschäftigt am Standort Jena bereits rund 200 Menschen. Die neue Anlage wurde im Rahmen einer Kooperation mit der chinesischen Hengtong Gruppe errichtet, ein Anbieter von Kabel- und Systemlösungen für die Telekommunikations- und Energiebranche. Dazu wurde den Angaben nach "eine niedrige zweistellige Millionen-Euro-Summe" investiert.

Mit der Produktionsanlage werde auf den steigenden Bedarf an optischen Fasern für den Breitbandausbau in Europa reagiert, hieß es. In der neuen Anlage werden sogenannte Singlemode-Fasern hergestellt. "Glasfaser ist die Basis für Internetzugänge mit höchster Übertragungsgeschwindigkeit und damit essenziell für die fortschreitende Digitalisierung unserer Gesellschaft", konstatierte Wirtschaftsstaatssekretärin Valentina Kerst.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal