Sie sind hier: Home > Regional >

Essen brennt an: Mieter bedroht Feuerwehr mit Luftdruckwaffe

Ilmenau  

Essen brennt an: Mieter bedroht Feuerwehr mit Luftdruckwaffe

09.11.2019, 13:54 Uhr | dpa

Essen brennt an: Mieter bedroht Feuerwehr mit Luftdruckwaffe. Blaulicht

Ein Blaulicht. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei einem Einsatz wegen eines angebrannten Essens sind Feuerwehrleute in Gehren (Ilm-Kreis) von einem Mann mit einer Luftdruckwaffe bedroht worden. Die Polizei musste am Freitagabend eingreifen, um den den 59-Jährigen zu überwältigen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Der Mieter habe den wegen des starken Rauchs in seiner Wohnung alarmierten Feuerwehrleute den Zutritt verweigert und dabei zu der Waffe gegriffen. Der Mann habe verwirrt gewirkt, er sei psychiatrisch untersucht worden. Unklar war, ob er zum Besitz von Luftdruckwaffen berechtigt ist. Dafür ist laut Polizei ein sogenannter kleiner Waffenschein nötig. Zuvor hatte MDR Thüringen berichtet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal