Sie sind hier: Home > Regional >

Furcht um Folgen von Arbeitsplatz-Abbau bei Enercon

Aurich  

Furcht um Folgen von Arbeitsplatz-Abbau bei Enercon

09.11.2019, 13:54 Uhr | dpa

Furcht um Folgen von Arbeitsplatz-Abbau bei Enercon. Blick auf das Gebäude des Enercon Besucherzentrums

Ein Blick auf das Gebäude des Enercon Besucherzentrums. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa (Quelle: dpa)

Nach der Ankündigung von massivem Stellenabbau beim Windkraft-Anlagenbauer Enercon wollen Politik und Wirtschaft nach Auswegen aus der Krise suchen. Kommende Woche seien dazu Gespräche mit der Landes- und Bundespolitik geplant, sagte ein Enercon-Sprecher am Samstag im ostfriesischen Aurich. In den betroffenen Regionen in Ostfriesland und im Norden Sachsen-Anhalts geht die Sorge um die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Konzernpläne um: Enercon hatte am Freitag angekündigt, nach Einbrüchen beim Absatz 3000 Stellen abzubauen. Ostfriesland und Magdeburg wären mit jeweils 1500 Arbeitsplätzen betroffen. Mit Einschnitten müssten auch Zulieferer, Produktionspartner und Zeitarbeitsfirmen rechnen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal