Sie sind hier: Home > Regional >

Besitzer wirft misshandeltes Hündchen von Brücke

Gera  

Besitzer wirft misshandeltes Hündchen von Brücke

10.11.2019, 11:08 Uhr | dpa

Ein Hundehalter hat in Gera seinen Chihuahua misshandelt und von einer Brücke geworfen. Polizisten fiel der schwer verletzte kleine Hund auf, der von seinem angetrunkenen Besitzer an der Leine durch Gera geführt wurde. Das Tier habe einen mitleiderregenden Anblick geboten, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Deshalb hätten sich die Beamten zur Kontrolle entschlossen. Bei dem Vorfall am Freitagabend habe der Mann eingeräumt, den Hund gequält und von einer Brücke der Weißen Elster auf den Uferbereich geworfen zu haben. Die Polizisten übergaben den verletzten Hund der Tierrettung. Gegen den Tierquäler laufen Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal