Sie sind hier: Home > Regional >

Ausstellung: Werke der Nominierten für Rostocker Kunstpreis

Rostock  

Ausstellung: Werke der Nominierten für Rostocker Kunstpreis

10.11.2019, 16:28 Uhr | dpa

Ausstellung: Werke der Nominierten für Rostocker Kunstpreis. Eine Frau schaut sich in der Kunsthalle Werke an

Eine Frau schaut sich in der Kunsthalle Arbeiten von Sandra Schubert an. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/ZB (Quelle: dpa)

In der Rostocker Kunsthalle werden seit Sonntag die Werke von fünf für den Rostocker Kunstpreis nominierten Künstler ausgestellt. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis, der zum 14. Mal vergeben wird, ist in diesem Jahr für Künstlerische Fotografie ausgeschrieben worden. Ziel des Preises sei, Künstler, die in Mecklenburg-Vorpommern leben oder deren Werk einen Bezug zur Region hat, zu würdigen und zu fördern. Die Jury hat in diesem Jahr aus dem Kreis von 67 Bewerbern als Kandidaten Jacqueline Duhr, Carina Linge, Eckart Pscheidl-Jeschke, Sandra Schubert und Gerhard Stromberg ausgewählt.

Der Kunstpreis wird seit 2006 für wechselnde Genres wie Malerei, Plastik oder freie Grafik verliehen. Die Hansestadt Rostock unterstützt traditionell die Kandidatinnen, indem sie Werke von ihnen für die Kunsthalle ankauft. Die Preisverleihung ist für den 30. November geplant.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal