Sie sind hier: Home > Regional >

Abstürzende Eisplatten verursachen Verkehrsunfälle

Nellingen  

Abstürzende Eisplatten verursachen Verkehrsunfälle

11.11.2019, 18:12 Uhr | dpa

Herabstürzende Eisplatten haben am Montagmorgen gleich auf zwei Autobahnabschnitten in Baden-Württemberg zu Unfällen geführt. In einem Fall musste ein schwer verletzter Autofahrer in eine Klinik gebracht werden, wie die Polizei mitteilte. Der Mann war auf der A8 bei Nellingen unterwegs, als sich eine Eisplatte von einem fahrenden Laster löste und auf den Wagen des 42 Jahre alten Fahrers stürzte. Die Platte durchschlug die Windschutzscheibe, traf den Fahrer am Kopf und verletzte ihn schwer.

Im zweiten Fall hatte sich ebenfalls am Montagmorgen eine Eisplatte von einem fahrenden Laster auf der A7 zwischen Aalen und Oberkochen gelöst und war auf ein Auto gestürzt. Der Fahrer blieb unverletzt, sein Wagen wurde aber beschädigt. Die Polizei bezifferte den Schaden mit etwa 1000 Euro. In dem Zusammenhang mahnte die Behörde, Autofahrer sollten vor jeder Fahrt Eis oder Schnee von den Fahrzeugen entfernen. Abstürzende Eisplatten oder Schneemassen könnten zu "gefährlichen Geschossen oder Hindernissen" werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal